Snack to school

Ja, die Schule hat schon längst in den meisten Bundesländern angefangen, aber trotzdem zeige ich euch heute zwei supereinfache und leckere Snacks, die ihr perfekt mit zur Schule oder Uni nehmen könnt. Normalerweise nehme ich immer nur entweder ein Käsebrot und etwas Obst zur Schule oder aber einfach einen Müsliriegel.. Klar, wenn man Hunger hat, isst man alles und das ganze sättigt ja auch, aber ein bisschen Abwechslung kann ja nicht schaden- deshalb hatte ich mal Lust, etwas Neues auszuprobieren.

Nudelsalat

Vor allem wenn man Nachmittagsunterricht hat und nicht jeden Tag für sein Mittagessen Geld ausgeben möchte, eignet sich dieser einfache Nudelsalat gut. Man kann dieses Rezept auch sehr gut abends vorbereiten, um am nächsten Morgen vielleicht einmal mehr auf den Snooze-Button zu drücken.

Zutaten für den Nudelsalat:

  • Nudeln
  • Pesto
  • Tomaten (oder anderes Gemüse)
  • eventuell etwas Basilikum

 Zubereitung:

Zuerst müssen die Nudeln in einem Topf mit heißem Wasser gekocht werden. Anschließend schüttest du das Wasser, in dem die Nudeln zuvor gekocht wurden, weg und gibst zu den Nudeln das Pesto hinzu. Jetzt brauchst du nur noch das Gemüse schneiden und zu den Nudeln dazu geben. Zum Schluss vermischt du alles und fertig sind deine Nudeln. Dieses Rezept ist echt einfach und kann sowohl warm als auch kalt gegessen werden.

Außerdem muss man auch nicht beachten, dass man den Nudelsalat kühlt, da im Pesto keine Mayonnaise enthalten ist, die schlecht werden könnte. Vergiss‘ aber nicht, dir eine Gabel mit zunehmen, sonst kannst du dein leckeres Pausenbrot nicht essen!

Processed with VSCO with hb1 presetProcessed with VSCO with hb1 preset

Erdbeer-Müsli-Wrap

Das nächste Rezept ist etwas für diejenigen, die lieber etwas Süßes essen möchten, geht aber genauso schnell.

Zutaten für den Erdbeer-Müsli-Wrap:

  • einen Tortilla-Wrap
  • ein paar Erdbeeren (oder andere Früchte)
  • 100g Joghurt deiner Wahl
  • 2 EL Müsli
  • 1 EL Kokosraspeln

Zubereitung:

Vorbereiten musst du eigentlich nur die Erdbeeren: diese müssen gewaschen und klein geschnitten werden. Um den Wrap nachher besser falten zu können, erwärmst du diesen am besten vorher im Backofen oder in der Mikrowelle (genauere Informationen dazu stehen aber meistens auf der Verpackung des Wraps). Auf den erwärmten Wrap kommt nun das Joghurt, das Müsli, die Kokosraspeln und die Früchte. Jetzt muss der Wrap nur noch gefaltet werden, die einfachere Variante dabei ist es, einen Rand nach oben zu klappen und die beiden anliegenden Seiten zur Mitte zu falten. Das ist aber in den meisten Fällen auch auf der Verpackung des Wraps noch einmal beschrieben. Nun musst du deinen fertigen Wrap (solange du ihn nicht gleich essen möchtest) noch einpacken- hierfür eignet sich am besten ein Stück Alufolie. Fertig ist dein leckerer & auch gesunder Pausensnack!

2016-09-05 10.27.27 1 (2).jpg

Das war natürlich noch nicht alles zum Thema ‚Back to school‚, denn die liebe Johanna hat heute auch noch einen Blogpost veröffentlicht, in dem sie euch zeigt, was sie zur Schule mit nimmt und wie sie sich am besten organisiert. Also schaut doch auch bei ihr vorbei!!💞

Advertisements

13 thoughts on “Snack to school

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s